Ich habe mir ja vorgenommen, etwas aktiver zu „bloggen“ und über die interessanten und weniger interessanten Dinge im Leben eines digitalen Beraters zu berichten. Interessant finde ich auch, darüber zu berichten, was für ein unglaublicher Unsinn manchmal mit Dingen rund um „Digital“ angestellt wird.

Auf keinen Fall will ich auf die DSGVO eingehen – da gibt es unzählige gute und schlechte Blogs und Fachartikel drüber und ich bin auch nicht – gemessen an den vielen Fachleuten dieser Branche – ein Experte. Mein Grundwissen reicht um zu überleben. Aber heute hat sich etwas ereignet, dass ich irgendwie nicht für möglich gehalten habe.

Ich habe meinen Sohn beim Fussball spielen bei einem öffentlichen Jugendturnier gefilmt – eigentlich habe ich die ganze Mannschaft gefilmt. Dazu habe ich noch einige Bilder gemacht: Und ja – ich wollte diese bei Facebook in der Vereinseigenen Seite veröffentlichen. (Hinweis: Manchmal mache ich sogar Live Übertragungen). Plötzlich – als ich so laienhaft am filmen bin, kommt ein junger Herr auf mich zu und weisst mich mit den Worten: „Ich will Sie darauf hinweisen, dass Sie Menschen filmen, die das nicht wollen“ zurecht.

In einem kleinen Wortgefecht – das zugegeben vor lauter erstaunen eher in Stammeln ähnelte – versuchte ich die Beweggründe für sein Interaktion herauszufinden. Er verwies mehrmals darauf, dass er die Auffassung hat, dass ich nicht einfach so ein Fussballspiel meines Sohnes filmen darf, da es ja sein könnte, dass die Aufnahmen im Internet für jeden öffentlich wären (z.B. bei Facebook)

Man achte: Sein Sohn spielte bei dem Gegner und in einen öffentlichen Turnier mit ca. 150 Besuchern.

Aufklärung: Ich habe das Filmen eingestellt – da ich eh genug Material für die private Sammlung hatte! Jedoch habe ich mich mal erkundigt! Der gute Herr war natürlich nicht korrekt informiert (wie so häufig – diese Experten der DSGVO). Es handelte sich um eine öffentlich zugängliche Veranstaltung. Damit war dass filmen erlaubt. Ich habe keine einzelnen Personen in Nahaufnahme gefilmt. Es gibt keinen Verstoß. Worüber ich mir nicht ganz sicher bin: Dürfte ich das nun in Facebook veröffentlichen ?

Ich werde mal weiter suchen!

Fazit:
Es ist schlimm, dass Eltern Ihre Kinder bei einem Jugendturnier nicht mehr filmen dürfen. Das ist „Umgang mit Daten“, den ich NIE verstehen werde.